Over And Out

Mein Jahr ist seit Mittwoch, den 19.08 vorbei. Zur Zeit sitze ich in Los Angeles und am Donnerstag geht es nach San Francisco für eine Woche. Am 02.09 geht es dann von San Francisco über Frankfurt nach Hamburg, wo ich am 03.09 im Laufe des Tages landen werde.

Wenn ich mich motivieren kann, kommt eventuell noch ein Bericht über die letzten Monate in der Gastfamilie & ein Reisemonatbericht.

Wenn nicht, dann nicht. 😀

IMG_2690

Advertisements

UUUUPPS :D

Kurze Zusammenfassung der letzten 2 Monate 😀

Meine Liebste Jasmin war zwei Wochen hier. Es war meeeega geil.
Die erste Woche habe ich ihr mein Leben und die Gegend hier gezeigt und in der zweiten Woche waren wir mit der liebsten Grischel und Judith in Miami und Orlando. Es war einfach nur aaaamazing.
In Miami haben wir ziemlich viel gechillt. Lagen am Strand, sind durch die Gegend gelaufen und haben den Urlaub genossen.
In Orlando waren wir in den Universals und in der Outlet Mall.
Ich werde die Tage mal ein oder zwei Blogeinträge nur mit Fotos hochladen, da ich nicht weiß wie ich es sonst beschreiben soll. 🙂 Es war einfach nur großartig.

Ende Mai war ich dann wieder aus dem Urlaub zurück und habe hier viele Sachen erlebt. Neue Freunde, einige Clustermeetings und leckere Restaurantbesuche, sowie auch nette Abende mit Freunden bei Starbucks oder einfach nur mit Christin auf der Couch gelegen und etwas Philosophiert 😀

Nun haben meine Jungs Ferien und am Montag verlässt der Kleine uns für ganze 6 Wochen für ein Musicalcamp.
Der Sommer ist definitiv da und der Pool ist auch offen. 🙂

In 8 Wochen um diese Zeit sitze ich schon im Flieger nach Californien und in 10 Wochen um diese Zeit wahrscheinlich auch schon im Flieger nach Hause. 🙂

Das war das kurze update und bis bald ❤

Damit hätten wir hier auch schon April :D

Kommen wir nun zum letzten Beitrag 🙂
In der Woche vom 30.03 – 03.04 war nichts spektakuläres los. Klar war es ziemlich komisch aufeinmal alles wieder alleine zu machen und niemanden mehr bei sich zu haben, aber dank der lieben Christin habe ich das doch schnell überwunden.
Ab Freitag den 03.04 hatten Chrstin und ich dann also Urlaub.
Da ihre Familie das Wochenende nicht da war haben wir es bei ihr verbracht. Freitag haben wir lecker gekocht und einen netten Spieleabend gehabt, Samstag waren wir mal wieder richtig faul und haben lange geschlafen, lecker gefrühstückt, einen Spaziergang gemacht und erstmal wieder auf dem Sofa geschlafen und uns Abends Pizza bei Pizza Hut bestellt 😀

Sonntag sah ähnlich aus nur sind wir abends umgezogen, da ihre Familie wieder kam und meine in den Urlaub gefahren ist.
Abends haben wir wieder entspannt und bei mir Karten gespielt und abends noch Netflix geguckt.
Montag waren wir fleißig shoppen und haben das gute Wetter genossen. Dienstag haben wir mit Grischels neuem Au Pair geskyped, haben etwas Spa Programm gemacht und abends kam Mariana vorbei und wir haben gemeinsam gekocht und den Urlaub schön ausklingen lassen.
Mittwoch hatte meine Mami Geburtstag & ich war schon 7 Monate hier und ich habe lange mit ihr geskyped.
Später waren wir dann Nordstrom Rack erkunden, der Laden hat neu bei uns aufgemacht. 🙂
Abends war ich noch lecker mit Christin essen und bin später dann zurück zu meiner Gastfamilie gegangen.

Da die Jungs Donnerstag und Freitag noch frei hatten, hatte ich sie den ganzen Tag. Donnerstag hatten wir zum Glück noch Aktivitäten und abends ging es dann mit dem Kleinem Insurgent gucken im Kino – komischer Film irgendwie 😀

Freitag waren wir gemeinsam lunchen und haben anschließen Potery gemacht, also vorgetöpferte Sachen angemalt.
Nachmittags hat meine Hostmum dann Dinner für alle gekauft und wir haben es später gemeinsam gegessen.

Und schon war wieder Wochenende für mich. Es ging wie immer zu Christin. Dieses Mal sind wir aber zum Bagelplace gelaufen und haben anschließend noch einen Smoothie gekauft.
Abends haben wir uns dann mit Mariana und Dave zum Essen getroffen. 🙂
Es war ein sehr netter Tag und mein Wochenende damit auch schon wieder vorbei. Sonntag musste ich arbeiten. Ich war erst mit den Kids beim Baseball und dort auf dem Spielplatz. Anschließend ging es mal wieder ins Kino. Es wurde Home geguckt. Auch ein sehr niedlicher Film, aber ohne meine Jungs hätte ich den nicht geguckt 😀
Dann ging es zu TGI zum Dinner bevor ich dann auch wieder off war für den Tag. 🙂

Auch die letzte Woche verlief wie immer.  Nichts neues außer das es nun offiziell ist das ich meine Familie früher als geplant verlassen werde, um mit der lieben Grischel zu reisen. 🙂 CAAAAAALIFORNIA – here we come 🙂
Freitag Abend verbrachten Chrischy und ich wie gewöhnlich bei Starbucks, ShopRite und anschließend noch gemütlich bei mir in meine Zimmer, wo wir gemeinsam über die letzte Monate in Deutschland unterhalten haben.
Samstag sind wir dann gemeinsam mit meinem Großem zum Soccer gegangen und haben uns dort in die Sonne gelegt.
Um die Mittagszeit sind wir dann in die Mall gefahren, da die Sonne doch schon echt krass geknallt hat. Ich habe mir ne neue Shorts gekauft und Christin sich solche anderen Dinger, hab den Namen gerade vergessen 😀
Mit Essen gewabnet ging es dann in den Veterans Park. Wir sind gemütlich spazieren gegangen und haben am Ende noch eine kleine Fotosession gemacht. (Fotos kommen die Tage)
Abends waren wir dann bei Applebees und haben wieder bei mir entspannt bis wir Mariana abholen konnten. Zum Abschluss haben wir dann noch Karten gespielt.

Der Sonntag fing ziemlich spontan an. Irgendwie etwas zu spontan 😀
Geplant war, dass ich um 11.30 zu Christin gehe, wir uns bei ihr gemeinsam fertig machen und um 1 wollte Mariana uns abholen. Ja ne, irgendwie sah es dann anders aus.
Ich war gerade auf dem Weg ins Auto, als mich die Sprachnachricht von Mariana erreichte, sie wäre schon bei Christin vor der Haustür. (Typisch Brasilianisch – ich komme wann ich will)
Also haben wir dann bei Christin im Auto gewartet bis sie fertig war und sind dann frühstücken gegangen. Weiter ging es in Mercer Park, wo wir wieder Fotos machen wollten. Ging aber leider nicht, da eine Regatta statt fand und ich keine $10  fürs parken zahlen wollte. Wir sind dann also wieder umgedreht und sind in einen Garden in der Nähe gefahren. Dort haben wir viele schöne Fotos gemacht. (Auch die kommen die Tage)
Gegen 4pm sind wir dann weiter ins Kino gefahren. Wir haben „The longest Ride“ geguckt. Oh mein Gott, das war der beste Film den ich seit langem gesehen habe. Ich würde ihn mir glatt wieder angucken gehen 🙂
Denn müsst ihr auf jedenfall sehen. Leider weiß ich nicht ob er auf deutsch ebenfalls so heißt. Es geht dort aber um einen jungen Mann der Bullriding macht und ein blondes Mädchen. Es ist schon irgendwie eine Liebesschnulze aber trotzdem einer der besten Filme den ich bisher gesehen habe.
Nach dem der Film zu Ende war ging es noch richtig amerikanisch in einem Diner essen und anschließend wieder zu Christin.
Den restlichen Abend haben wir nur Karten gespielt und mit ihrer Gastmutter gequatscht.
Zuhause bin ich dann tot ins Bett gefallen, da ich ja wusste der normale Wahnsinn geht am Morgen wieder los. 🙂

In 2 1/2 Wochen kommt meine liebste Jasmin nun schon und das heißt das es in 4 Wochen auch nach FLOOORIDA geht und somit auch in mein ersten wohlverdienten Urlaub nach dann schon etwas mehr als 8 Monaten hier 🙂

Vielleicht melde ich mich davor nochmal mit einem Beitrag, vielleicht aber auch nicht. 😀 Wir werden sehen 🙂

Bis Bald ❤Foto 1(1) Foto 2(1)

Reunited with my beloved Sister <3

Und weiter gehts…

Am Freitag den 13 !!! (war aber ein sehr schöner Tag) war es also endlich soweit.
Um 10:52h ging es mit der Bahn zum Newark Airport, meine Schwester kommt. Ich war schon ziemlich aufgeregt muss ich sagen. 🙂
Landen sollte sie offiziell um 12:15pm, ich war da um kurz vor 12. Lynn schon lange gelandet und draußen wartend.
Ich wartete aber innen vor dem Gate, wo sie eig hätte rauskommen sollen. Also noch mal schnell in der Tasche gekramt und meinen Eltern daheim geschrieben das meine Schwester schon eine Stunde vorher gelandet ist und ich jetzt nur noch auf sie warte. Da tickte es schon an meiner Schulter und ich konnte meine Schwester nach 6 1/2 Monaten endlich wieder in die Arme schließen – das ganze natürlich nicht ohne ein paar Tränchen. 🙂
Auf ging es nun in mein amerikanisches Leben für meine Schwester.
Wir waren ein Kaffee trinken und bei RiteAid, so das sie erstmal allles hatte was sie brauchte.
Nachmittags musste ich wieder normal arbeiten und somit sind wir zu dritt in den Food Court gefahren und haben den Kleinen abgeliefert.
Da wir dort nichts essen wollten, sind wir im Anschluss schnell noch einkaufen gegangen. Es gab Sushi für meine Schwester, Gemüse für mich & Baguette mit Aioli für uns beide. 🙂
IMG_4573

Damit wer der Tag für meine Schwester auch durch. Ich hingegen habe noch etwas gearbeitet und den Abend mit Christin bei Starbucks und ShopRite verbracht. 🙂
Samstag musste ich arbeiten, da meine Gastmutter auf Reisen war und mein Gastvater das letzte Mal Uni hatte.
Somit waren wir beim Tennis und lunchen und haben die Zeit genossen.
Abends war ich dann mit meiner Schwester im Kino. Eigentlich wollte ich noch einmal Shades of Grey sehen, da sie den noch nicht gesehen hat. Aber wie es der Zufall so sollte, nach nur drei Wochen wurde der Film schon aus den Kinos genommen, also wurde dann einfach Cinderella geguckt & anschließend ein Starbucks getrunken.IMG_4597

Nach dem wir dann ziemlich spät im Bett waren, ging es früh wieder raus. Der Plan war Christin holen, Bagel frühstücken  und dann ab nach New York.
Wir waren auf der Brooklyn Bridge, am 9/11 Memorial, beim Times Square, essen bei Bubba Gump und anschließend noch in Little Italy und China Town.

IMG_0001 IMG_0013 IMG_0015 IMG_0019IMG_4641 IMG_4672 IMG_4683IMG_4700 IMG_4701 IMG_4702
Unter der Woche musste ich natürlich auch normal Arbeiten. Während die Jungs in der Schule waren habe ich meiner Schwester also die Umgebung gezeigt. WIr waren viel shoppen und natürlich auch die liebe Christin besuchen. Ich glaube meine Schwester hat sich genau so in Baby A. verliebt wie ich es habe. 🙂
Am Freitag den 20. März hat es dann tatsächlich nochmal geschneit & die Jungs hatten früher aus. Den Abend habe ich dann mit meiner Schwester genossen und wir haben viel gespielt.
Samstag war ich mit den Kids auf einer Bar Mitzha eingelande. Es war ein sehr schöner Service. Aber leider sind wir danach auch schon wieder gegangen, da mein autistischer Junge keine laute Musik mag und es einfach zu viel für ihn wurde.
IMG_4959 IMG_4960 IMG_4971 IMG_5035

Sonntag hatte ich wieder frei und wir sind in eine Outlet-Mall ganz in der Nähe gefahren. War aber irgendwie nicht ganz so cool. Weiter ging es dann zu TGIF und anschließend mal wieder zu Starbucks, wo wir eine kleine Fotosession gemacht haben – aber seht selbst.

IMG_5091 IMG_5092 IMG_5095 IMG_5096

Das gemeinsame Karten spielen durfte natürlich auch nicht fehlen :D

Das gemeinsame Karten spielen durfte natürlich auch nicht fehlen 😀

Deutsche Produkte in Amerika :D

Deutsche Produkte in Amerika 😀

Auch die zweite Woche verlief nicht anders. Ich hab gearbeitet und meine Schwester hat mich begleitet.
Als unser letztes Wochenende anbrach ging es für uns wieder nach New York. Meine Gasteltern haben mir und meiner Schwester Tickets für Mamma Mia geschenkt. 🙂
Wir waren vorher noch im Fire Department Store und anschließend Froyo essen.
Mamma Mia – Das Musical war einfach nur amazing 🙂 Es wurde mitgesungen und getanzt und wir hatten viel Spaß.

Bevor es am Sonntag wieder zum Flughafen ging, waren wir ein letztes Mal zusammen mit Christin einen Bagel essen.
Meine Schwester verabschiedete sich von Christin und wir fuhren zur Bahn. Auch für uns rückte der Abschied nun immer näher. DIe Bahnfahrt war sehr still und ziemlich komisch. Am Flughafen angekommen haben wir erstmal meine Schwester eingecheckt und geguckt wo sie denn hin muss. Bevor es aber entgültig zu Ende war, sind wir noch gemeinsam unsern gefühlten eine millionsten Starbuckskaffee trinken gegangen.
Irgendwann mussten wir aber doch Abschied nehmen, auch wenn ich sie ihn fünf Monaten wieder sehe, war es ein sehr schwerer Abschied, fast wie damals als ich in die Staaten geflogen bin. Dementsprechend floss einiges an Tränen und das nicht nur am Flughafen. Danke hier an den Erfinder der Sonnenbrillen 😀

Ich möchte meiner Schwester nochmal für alles Danken. Die 2 gemeinsamen Wochen mit ihr hier in Amerika waren mit das schönste an meinem ganzen Jahr. Danke das du hier warst ❤ Du fehlst mir ❤

Foto(5)

Irgendwas zwischen 7 & 8 Monaten, aber ich stecke noch bei Monat 5 1/2

Hey meine Lieben,

da bin ich dann auch mal wieder zurück. Ich habe mich ja lange nicht blicken lassen und zwei Mal versucht mich kurz zu melden um auf einen neuen Eintrag zu verweisen, welcher aber nie kam.. Shame on me for that. 😀

Ich versuch dann Mal eben vier Wochen in einen Eintrag zu packen, dann die zwei Wochen mit meiner Schwester in einen und dann nochmal die letzten drei Wochen. Vielleicht seid ihr dann ja wieder auf dem aktuellen Stand – falls ich überhaupt noch Leser habe 😀

Der letzte richtige Beitrag ist also in der Nacht auf dem 16.02 veröffentlich wurden, etwas über zwei Monate. Naja was solls. Fang ich mal an.
Also am Montag, den 16.02 ist dann auch direkt wieder was passiert. Nach dem es hier alles gefroren und geschneit hat und meine Jungs mal wieder keine Schule hatten – ich aber frei, habe ich trotzdem wie jeden Montag Wäsche gewaschen.. Aber wie soll es auch anders sein – wir hatten eine BROKEN PIPE und der ganze Laundry Room inkl Schuhe stand Unterwasser und die Wand war auch für den Arsch.
Somit wurde aus meinem eigentlich freiem Tag ein Arbeitstag. Mein Hostdad ist in ein Laundrymarket gefahren um die Wäsche fertig zu machen und meine Hostmum hat sich mit Handwerkern und einer neuen Waschmaschine beschäftigt, da unsere alte  nun komplett im A*sch war.
Abends kam die liebe Annika noch mit Essen vorbei  und hat mit ihrerer neuen Familie aus Atlanta geskyped und gematched. 🙂

Die restliche Woche verlief wie immer, allerdings war ich Donnerstag mit meinem Kleinem essen & weiß seit dem das ich das nie wieder mache. Es gibt nur noch Food Court oder Fast Food… Aber nie wieder ein Restaurante….
Freitag Abend waren wir mit ein paar Mädels bei TGI Fridays essen und haben anschließend noch bei einer von den Mädels den Abend nett ausklingen lassen.
An dem Samstag hat es mal wieder geschneit. & wie auch sonst steht hier alles still. Niemand fährt und alle sind gefangen 😀 So auch ich an diesem Tag…
Sonntag habe ich den Tag aber dann mit Christin genossen. Wir waren BAgels frühstücken und waren auch bei einer Bäckerrei die deutsches Süßgebäck verkauft. Mega lecker.
Um das auch alles wieder abzutrainieren sind wir ins Gym gefahren und haben uns dann mit Mariana bei Starbuck getroffen.

Die restliche Zeit bis meine Schwester kam war wie immer nur mit Schnee. Dementsprechend hatte ich die Jungs viel und ja.
Ich glaube besonderes war nicht mehr viel. Wir haben Annika verabschiedet, ich hab viel m it Grischel gemacht und meine beste Freundin hatte Geburtstag. Leider war ich nicht da, es war nämlich nicht nur ihr Geburtstag sondern auch gleich ihre Verlobung 🙂 & guess what.. Ich bin Trauzeugin ❤

So, das wars erstmal.. Ich entschuldige mich für die Schreibweise aber irgendwie wollte mir das alles nicht so recht wieder einfallen.
Der nächste wird besser ❤

Küsschen ❤

New Blogpost

Hey guys,

I just wanted to let you know that there is a new post coming up someday next week.

I still have my sister here and really just want to enjoy the time with her before she is leaving again on Sunday.

But I have a lot to tell then ❤ and a lot of pictures too ❤

You’ll here from me Soon ❤

6 Months :)

Time flies so fast. Today I am already six months in the U.S. 🙂 It is unbelievable. But I am really looking forward to the rest of my year. On Friday I see my beloved sister Lynn  again. She will stay with me for two weeks. ❤️ And in exactly two months I also see my bestie Jasmin , she is also staying for two weeks and I’ll go on my first vacation with her. ✈️✈️ Miami & Orlando. And last but not least I will go to California for two weeks in August with my favorite Girl Christin . 🙂 As soon as all this good things are over I finally can see my beloved Family and Friends again. I miss u all so much ❤️

Versuche mich morgen an den PC zu setzten und die letzen drei Wochen in einem Blog zu verfassen 🙂